27. April 2021
Alt-Kleidersammlung neu nur noch einmal jährlich!

Wie bereits bekannt, ist der Samariterverein für die Alt-Kleidersammlung zuständig. Bisher führten sie 2x jährlich eine Strassensammlung durch, einmal im Frühling und einmal im Herbst. Parallel dazu können die weissen Kleidersäcke aber auch das ganze Jahr über in unseren 3 Containern in der Gemeinde entsorgt werden. Dieses Angebot wird rege genutzt.

Die Container-Standorte sind: beim Entsorgungspark Mahr, beim Haus an der Dorfstrasse 29 sowie auf dem Parkplatz bei der Bushaltestelle Giessen.

Da die Sammelmenge am Strassenrand in den letzten Jahren stetig abnahm, hat der Samariterverein entschieden, diese nur noch 1x jährlich, und zwar im Frühling, durchzuführen. Dieses Jahr wird dies am Samstag, 29. Mai sein. Der dazu nötige Entsorgungssack wird wie gewohnt vorgängig per Post in alle Haushalte von Benken geliefert. Zusätzliche Säcke können das ganze Jahr über gratis bezogen werden bei: Bäckerei Kistler, Dorfmetzg Jud, Chäslade Fäh und Spar.

Gerne möchten wir auch wieder einmal darauf hinweisen, was in die Kleidersammlung gehört und was nicht.

Gesammelt werden:

  • saubere, möglichst noch tragbare Damen-, Herren- und Kinderkleider
  • Leder- und Pelzbekleidung
  • saubere, noch tragbare Schuhe paarweise zusammengebunden
  • saubere Unterwäsche und Socken
  • Gürtel und Taschen
  • Kappen und Hüte
  • Tisch-, Bett- und Haushaltswäsche
  • Daunenduvets und -kissen
  • Stofftiere

 

Nicht in diese Sammlung gehören:

  • textilfremde Materialien (wie z.B. Metall, Plastik, etc.)
  • verschmutzte Kleider und Haushaltstextilien
  • Textilabfälle, Schnittreste
  • Matratzen, Sitzkissen, Teppiche, Dämmstoffe
  • Skischuhe, Schlittschuhe, Inlineskates, Gummistiefel
  • einzelne Schuhe
  • Spielzeuge

Und übrigens: Wissen Sie, was mit all diesen gesammelten Kleidern weiter passiert?

Die Kleidersäcke gelangen nach Safenwil zur Firma Tell-Tex. Diese wird von drei Schweizer Hilfswerken getragen und steht seit Jahrzehnten für zuverlässige Dienstleistungen. Tell-Tex ist bedacht auf ökologische wie auch ökonomische Nachhaltigkeit in ihren Verarbeitungsprozessen. Rund 60 % des Sammelguts kann unverändert wiederverwendet werden, z.B. in den kostenlosen Berghilf-Päckli. Weitere 35 % gelangen in einen Wiederverwertungsprozess, wo neue Textilien oder Isolationsmaterialien entstehen.

Kleidersammlung